@
Veranstaltungen  -  Lehrgang für Führungskräfte in der Jugend-, Kultur- und Sozialarbeit
11.11.2020 - 13.04.2021

Neu: Lehrgang für Führungskräfte in der Jugend-, Kultur- und Sozialarbeit

Ziel und Inhalt:

So wie sich gesellschaftliche Normen und Werte im Laufe der letzten zwanzig Jahre verändert haben, so hat sich auch das Verständnis von Führung gewandelt. Die Lehre von den klassischen Führungsstilen ist langsam von der Haltung des „situationsangemessenen Führens“ ersetzt worden. Um für die zahlreichen Anforderungen modernen Führens gerüstet zu sein, braucht es ein Basis-Instrumentarium. Der Lehrgang bietet dieses „Handwerkzeug des Führens“.
Robert Dilts hat Führung sehr treffend definiert:
„Führung bedeutet, eine Welt zu schaffen, zu der die Menschen gehören wollen“.
Um das zu erreichen, werden wir uns in diesem Lehrgang neben dem Erarbeiten der Basisinstrumente auch mit grundlegenden Haltungen, Werten und Prinzipien von Führung auseinandersetzen.
Besonderes Augenmerk wird auf das Führen in Vereinsstrukturen der Jugend-, Kultur- und Sozialarbeit und ähnlichen Strukturen und Feldern im Non-Profit-Bereich gelegt. Das Spannungsfeld zwischen Leitung, ehrenamtlichem Vorstand, den Kolleg/innen und den eigenen Ansprüchen an eine leitende Funktion ist für Führungskräfte eine große Herausforderung.
Zusätzlich sind Führungskräfte nach außen mit den Anforderungen der verschiedenen Anspruchsgruppen konfrontiert, wie z. B. Gemeinde, Öffentlichkeit, Medien usw.
Zentrale Inhalte des Lehrgangs sind die Kompetenzfelder von Führung: Selbstkompetenz, Management-Kompetenz, Methodenkompetenz und Personalentwicklung. Ausgehend von ihnen werden die einzelnen Module gestaltet.

Modul 1: Selbstmanagementkompetenz stärken

Mit Irene Mandolesi

  • Organisatorisches klären
  • Ankommen als Gruppe
  • Die Führungskraft als Vorbild
  • Die eigene Führungsrolle gestalten
  • Von der Kollegin/dem Kollegen zur Führungskraft
  • Die Haltung als Führungskraft
  • Persönliche Werte in der Führung
  • Ehrenamt versus Beruf
  • Die besondere Herausforderung auf der mittleren Führungsebene
  • Rolle der Werte in der Organisation/ Einrichtung/dem Verein
  • Praktische Lernschritte festlegen


Zeit:

Mittwoch, 11.11.20, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag, 12.11.20 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr

Modul 2: Managementkompetenzen gekonnt einsetzen

Mit Andrea Lederer-Rothe

  • Diversity – Umgang mit Vielfalt
  • Führungsstile - ein Überblick
  •  hren in kleinen Strukturen
  • Führen mit disziplinarischer Macht / ohne disziplinarische Macht
  • Kernbegriffe von Führen: Entscheiden – Delegieren – Überprüfen
  • Motivation als Führungsaufgabe
  • Beziehungsbedürfnisse und Führung
  • Feedback als Führungsinstrument
  • Das Instrument des Führungsgesprächs
  • Führen mit Zielen: Die SMART-Formel
  • Praktische Lernschritte festlegen


Zeit:

Dienstag, 24.11.20, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch, 25.11.20, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr

Gruppensupervision 1:

Mit Andrea Lederer-Rothe

  • Reflexion der Lernschritte
  • Begleitung des Know-how-Transfers in den Arbeitsalltag anhand von eigenen Fallbeispielen der Teilnehmenden

 

Zeit:

Mittwoch, 16. Dezember 20, 9.30 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr

 

Modul 3: Menschen führen und das Team entwickeln

Mit Irene Mandolesi

  • Personalentwicklung als Führungsaufgabe
  • Arbeitsbeziehungen konstruktiv gestalten
  • Coaching als Führungsinstrument
  • Das Mitarbeitergespräch (standardisiert und anlassbezogen)
  • Zeitmanagement
  • Gruppendynamik: Teams zusammenstellen und führen
  • Phasen der Gruppenentwicklung
  • Teamrollen
  • Teamentwicklung fördern
  • Praktische Lernschritte festlegen


Zeit:

Dienstag,12.01.21, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch, 13.01.21, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr

Gruppensupervision 2:

Mit Irene Mandolesi

  • Reflexion der Lernschritte
  • Begleitung des Know-how-Transfers in den Arbeitsalltag anhand von eigenen Fallbeispielen der Teilnehmenden

 

Zeit:

Mittwoch, 3. Februar 21, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr

 

Modul 4: Instrumente wirksamer Führung

Mit Andrea Lederer-Rothe

  • Gesundheit als Führungsaufgabe
  • Führen in Veränderungsprozessen
  • Meetingkultur
  • Konfliktmanagement und Führung
  • Was sind Konflikte?
  • Arten von Konflikten
  • Eskalation u. Eskalationsstufen von Konflikten
  • Instrumente des Konfliktmanagements
  • Interne/externe Unterstützung
  • Veränderungsprozesse begleiten
  • Führen in Veränderungsprozessen
  • Die Phasen des Veränderungsprozesses
  • Umgang mit Widerstand
  • Kommunikation in Veränderungsprozessen
  • Praktische Lernschritte festlegen


Zeit:

Dienstag, 02.03.21, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch, 03.03.21, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr

Abschlusstag:

Präsentation der Abschlussarbeiten und Führen der Abschlussgespräche
Mit Andrea Lederer-Rothe und Irene Mandolesi


Zeit:

Dienstag, 13.04.21, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 18.00 Uhr

Zielgruppe:

Führungskräfte aller Führungsebenen in Vereinen, Organisationen und Einrichtungen der Jugend-, Kultur- und Sozialarbeit und ähnlichen Non-Profit-Einrichtungen (also Geschäfts-, Bereichs-, Team-, Projektleiter/innen, Koordinator/innen, Pädagogische Leiter/innen…)

Teilnehmerzahl:

10 – 18

Ort:

Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Dauer:

4 Module zu je 2 Tagen, 2 Gruppensupervisionstage, 1 Abschlusstag,
insgesamt 11 Tage bzw. 72,5 Stunden

Abschluss:

Für das Abschlusszertifikat ist eine Anwesenheit von mindestens 80 % erforderlich.
Bei Abwesenheit bei einem Modul wählt der Teilnehmende einen Mentor aus der Gruppe und bittet diesen, die Inhalte des versäumten Moduls gemeinsam durchzugehen, setzt sich dann anhand des Skriptums eigenständig mit den Inhalten auseinander und schreibt ein Reflexionspapier im Ausmaß von 2 – 3 DIN A4 Seiten.
Es findet ein Abschlussgespräch statt. Zudem verfassen die Teilnehmenden eine Abschlussarbeit im Ausmaß von maximal 10 Seiten. Darin reflektieren sie die praktische Umsetzung von Führungsgrundsätzen und Führungsinstrumenten aus dem Inhalt des Lehrgangs in ihren Arbeitsalltag und die persönlichen Erfahrungen über die Auswirkungen.

Beitrag:

2.150,00 Euro, zahlbar in 2 Raten
1. Rate von 1.150,00 Euro innerhalb 6. Oktober 20
2. Rate von 1.000,00 Euro innerhalb 10. Jänner 21

Bei der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bereich Deutsche Berufsbildung, kann um einen finanziellen Beitrag für berufliche Weiterbildung angesucht

Leitung:

Andrea Lederer-Rothe, Klagenfurt. Business- und Managementcoach, ROMPC®- Mastercoach, Supervisorin und Mediatorin, tätig in Konzernen, KMUs, psychosozialen Organisationen und Einrichtungen. Lehrtrainerin für Mediation, Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung
Irene Mandolesi, Bruneck/Eppan. Unternehmensberaterin, Business- und Managementcoach, ROMPC®-Coach und Trainerin mit Schwerpunkt Personal- und Organisationsentwicklung. Langjährige Erfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen und in der Beratung

Anmeldeschluss:

Dienstag, 06. Oktober 20

Ähnliche Veranstaltungen

Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Familien-Programm
Jukas Sommer
Festivals
Kulturelles

Anmelde-Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmeldung Newsletter


Ich bin damit einverstanden, dass mich der Verein Jugendhaus Kassianeum über Angebote, Neuerungen und Veranstaltungen informiert.
Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte.
Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Dies kann ich über folgende Kanäle tun: elektronisch über den Abmeldelink in jedem Newsletter, per E-Mail an: bildung@jukas.net oder postalisch an Verein Jugendhaus Kassianeum, Brunogasse 2, 39042 Brixen, Italien.
Es gilt die Datenschutzerklärung des Vereins Jugendhaus Kassianeum, die auch weitere Informationen über die Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bei Deaktivierung dieser Cookies kann es zu funktionellen Einschränkungen kommen.
Infos
Ok