@
Veranstaltungen  -  Einführung in die „Neue Autorität“
25.11. - 26.11.2019

Neu: Einführung in die „Neue Autorität“

Respektvolle Beziehungskultur
Seminar

Ziel und Inhalt:

In den letzten Jahrzehnten hat sich unsere Gesellschaft rasant verändert. Es wurden viele Barrieren, Einschränkungen und Hierarchien abgebaut, neue Freiheiten sind entstanden. Dadurch ist die gesellschaftliche Ordnung ins Wanken geraten und muss sich neu definieren.

Dies hat naturgemäß auch Auswirkungen auf die Erziehung und Pädagogik, denn Autorität hat sich über eine gesellschaftliche Hierarchie definiert, die immer mehr aufbricht. Was für viele im Umgang mit Kindern und Jugendlichen zu Unsicherheiten führt, ist für andere eine Chance, Autorität neu zu denken und mit neuen Mitteln zu festigen: Mit dem Fokus auf eine Beziehung ohne Hierarchie und ohne Gewalt, dafür mit ganz viel Klarheit und Widerstand gegen unerwünschtes Verhalten sowie Vernetzung und gegenseitiger Unterstützung. Anstatt der Kontrolle des Gegenübers geht es nun um Selbstkontrolle. Die Autorität ist nicht vom Gegenüber abhängig, sondern kann sich in jeder Situation neuen Handlungsalternativen öffnen.

Inhalte:

  • Einführung in das Konzept der Neuen Autorität, Begrifflichkeiten & Haltungen
  • Wachsame Sorge
  • Präsenz und Beziehungsgesten
  • Beharrlichkeit im Widerstand
  • Wiedergutmachungen
  • Transparenz und Öffentlichkeit
  • Arbeiten im Netzwerk
  • Strategien zur Selbstkontrolle
Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen in der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Tagesmütter, Kinderbetreuer/innen, Eltern und Interessierte

Teilnehmerzahl:

8 – 18

Ort:

Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Zeit:

Montag, 25. November 19, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr

Dienstag, 26. November 19, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr

Beitrag:

280,00 Euro

Alle Frühbucher/innen, die sich bis 15.09.19 verbindlich samt Einzahlung anmelden, kommen in den Genuss des Frühbucherbonus von 10 % und zahlen somit 252,00 Euro.

Referent:

Martin A. Fellacher, Rankweil. Leiter des Instituts PINA (www.pina.at); langjährige Erfahrung als Sozialarbeiter und Führungskraft im Kontext von Interkulturalität, Sucht, Gesundheit, Männerarbeit, Familie und Jugend; Trainer, Vortragender und Seminarleiter

Anmeldeschluss:

Montag, 11. November 19

Ähnliche Veranstaltungen

Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Bildungs-Programm
Familien-Programm
Jukas Sommer
Festivals
Kulturelles

Anmelde-Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmeldung Newsletter


Ich bin damit einverstanden, dass mich der Verein Jugendhaus Kassianeum über Angebote, Neuerungen und Veranstaltungen informiert.
Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte.
Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Dies kann ich über folgende Kanäle tun: elektronisch über den Abmeldelink in jedem Newsletter, per E-Mail an: bildung@jukas.net oder postalisch an Verein Jugendhaus Kassianeum, Brunogasse 2, 39042 Brixen, Italien.
Es gilt die Datenschutzerklärung des Vereins Jugendhaus Kassianeum, die auch weitere Informationen über die Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bei Deaktivierung dieser Cookies kann es zu funktionellen Einschränkungen kommen.
Infos
Ok