@
Veranstaltungen  -  Grundlehrgang Systemische Beratung
06.11.2019 - 15.05.2020

Grundlehrgang Systemische Beratung

Systemische Modelle und Methoden in der sozialen und pädagogischen Arbeit
ECS akkreditiert

Ziel und Inhalt:

Im Laufe der letzten 30 Jahre hat sich der systemische Ansatz zu einem zentralen Paradigma in der sozialen und pädagogischen Arbeit entwickelt. Dabei entstand eine Vielzahl von theoretischen Konzepten und praktischen Methoden, um die oft sehr herausfordernde soziale und pädagogische Arbeit auf ein professionelles Fundament zu bringen und um den Mitarbeiter/innen ein wirksames Handwerkszeug zur Verfügung zu stellen. Der systemische Ansatz hat sich in vielen Berufsfeldern als äußerst hilfreich, wirksam und unverzichtbar erwiesen.

Dieser berufsbegleitende Grundlehrgang möchte den Teilnehmenden die wichtigsten systemischen Strömungen, ihre Konzepte und Methoden so nahebringen, dass sie die Inhalte gut, nützlich und wirkungsvoll in ihr jeweiliges Arbeitsfeld integrieren können.

1. Seminar: Systemische Grundlagen

  • Was bedeutet eigentlich systemisch?
  • Systemische Grundbegriffe (Zirkularität, Kontextbezug, Autonomie von Systemen)
  • Das KOALA-Modell
  • Der entwicklungs- und wachstumsorientierte Ansatz von Virginia Satir

 

Zeit:

Mittwoch, 06.11.19, 9.00 Uhr - Freitag, 08.11.19, 16.30 Uhr

 

2. Seminar: Lösungs- und Ressourcenorientierung

  • Der lösungsorientierte Ansatz von Steve DeShazer
  • Systemische Gesprächsführung
  • Klärung von Aufträgen und Zielen
  • Aktivierung von Ressourcen und Kräften

 

Zeit:

Mittwoch, 05.02.20, 9.00 Uhr - Freitag, 07.02.20, 16.30 Uhr

 

3. Seminar: Systemisches Arbeiten in Aktion

  • Handlungsorientierte Methoden in der systemischen Arbeit
  • Skulpturarbeit, Skulpturenbrett, Arbeiten mit Symbolen
  • Der narrative Ansatz von Michael White

 

Zeit:

Mittwoch, 18.03.20, 9.00 Uhr - Freitag, 20.03.20, 16.30 Uhr

4. Seminar: Systemisches Arbeiten im Mehrpersonen-Setting

  • Methoden für die Arbeit mit (Eltern-)Paaren und Familien
  • Die Besonderheit in der Arbeit mit sogenannten Multiproblemfamilien
  • Der strukturelle Ansatz von Salvador Minuchin
  • Abschluss von Beratungsgesprächen und -prozessen

 

Zeit:

Mittwoch, 13.05.20, 9.00 Uhr - Freitag, 15.05.20, 16.30 Uhr

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen in der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialassistent/innen, Erzieher/innen, (Sozial)Pädagogen/innen, Lehrpersonen, Multiplikator/innen aus sozialen, gesundheitsorientierten und therapeutischen Berufen, Psycholog/innen und Berater/innen

Akkreditierung

Diese Veranstaltung wird mit 45 ECS-Punkten akkreditiert.

Teilnehmerzahl:

12 – 16

Ort:

Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Zeiten:

Mittwoch, 9.00 – 13.00 und 14.30 – 18.00 Uhr

Donnerstag, 9.00 – 13.00 und 14.30 – 18.00 Uhr

Freitag, 9.00 – 12.30 und 14.00 - 16.30 Uhr

Dauer:

4 Seminare zu je 3 Tagen (Mittwoch bis Freitag), insgesamt 12 Tage bzw. 84 Stunden

Abschluss:

Für das Abschlusszertifikat ist eine Anwesenheit von mindestens 80 % erforderlich.

Beitrag:

1.650,00 Euro

1. Rate von 825,00 Euro innerhalb 23. Oktober 19

2. Rate von 825,00 Euro innerhalb 31. Jänner 20

Leitung:

Stefan Dippold, Dipl.Psychologe, systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapeut (DGSF), systemischer Supervisor (DGSF); Lehrtherapeut (DGSF) am Münchner Institut für systemische Weiterbildung (misw), Familientherapeut und Vorstand bei „Blickpunkt Familie e.V.“

Anna von Werthern, Erzieherin, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF), systemische Supervisorin (DGSF), Lehrtherapeutin am Münchner Institut für systemische Weiterbildung (misw), Arbeit in eigener Praxis

Anmeldeschluss:

Mittwoch, 23. Oktober 19

Bildungs-Programm
Familien-Programm
Jukas Sommer
Festivals
Kulturelles

Anmelde-Bereich

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmeldung Newsletter


Ich bin damit einverstanden, dass mich der Verein Jugendhaus Kassianeum über Angebote, Neuerungen und Veranstaltungen informiert.
Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte.
Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Dies kann ich über folgende Kanäle tun: elektronisch über den Abmeldelink in jedem Newsletter, per E-Mail an: bildung@jukas.net oder postalisch an Verein Jugendhaus Kassianeum, Brunogasse 2, 39042 Brixen, Italien.
Es gilt die Datenschutzerklärung des Vereins Jugendhaus Kassianeum, die auch weitere Informationen über die Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bei Deaktivierung dieser Cookies kann es zu funktionellen Einschränkungen kommen.
Infos
Ok